Der Heilige Rosenkranz

  

 

Wie man den Rosenkranz betet:

 


Ein Rosenkranz ist eingeteilt in 5 Gesetze (mundartlich: Gesätzchen): So wird ein Abschnitt mit 1 "Vater unser" und 10 "Gegrüßet seist du Maria" genannt. Bei jedem "Gegrüßet seist du Maria" wird immer nach dem Wort "Jesus" ein Rosenkranzgeheimnis eingefügt und dann das Heilige Maria gebetet. Jedes der Gesetze hat ein anderes Geheimnis. 5 Geheimnisse bilden die Betrachtungsthemen eines Rosenkranzes. Beim Marianischen Psalter bilden drei Rosenkränze mit ihren verschiedenen 5 Geheimnissen zusammen eine kurze Betrachtung des Lebens Jesu Christi und der Gottesmutter.

 

 


Zuerst macht man das Kreuzzeichen und betet:
"Im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes".
Nun nimmt man das Kreuz und betet das "Glaubensbekenntnis".
Anschließend betet man ein "Ehre sei dem Vater".
Mit der ersten Perle betet man ein "Vater unser".

 

1

 

Wie jedes Gebet beginnt der

Rosenkranz mit dem Kreuzzeichen

 


Im Namen des Vaters
und des Sohnes
und des heiligen Geistes.
Amen.

 

2

Nun nimmt man das Kreuz und betet das Apostolische Glaubensbekenntnis

 

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
die Heilige katholische Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.
Amen.

3

Anschließend betet man ein "Ehre sei dem Vater"

Ehre sei dem Vater
und dem Sohn
und dem Heiligen Geist
wie im Anfang so auch jetzt und allezeit
und in Ewigkeit
Amen.

4

Mit der ersten Perle betet man ein "Vater unser"

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

5

Bei den 3 folgenden Perlen werden 3 "Gegrüßet seist du Maria..." gesprochen.
Sie werden genauso gebetet, wie damals, als der Engel Maria begrüßt hatte und ihr eine Botschaft vom Herrn überbrachte (Avé Maria):

Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade.
Der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder,
jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.

Hier fügt sich das betreffende (Glaubens-) Geheimnis des jeweiligen Gesätzes bei einem Rosenkranz ein:

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.

6

Das Gebet der Muttergottes in Fatima

 

(in manchen Regionen wird zwischen den Gesätzen das "Fatima-Gebet" gesprochen)


O mein Jesus, verzeihe uns unsere Sünden,
bewahre uns vor dem Feuer der Hölle,
nimm alle Seelen in den Himmel auf,
besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.
Amen.

7

Wieder ein "Ehre sei dem Vater..."

Ehre sei dem Vater
und dem Sohn
und dem Heiligen Geist
wie im Anfang so auch jetzt und allezeit
und in Ewigkeit
Amen.

8

Wieder ein "Vater Unser":
(dabei nimmt man die fünfte der großen Kugeln zwischen die Finger)

 

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

 

 


Nach diese Gebete folgen fünf "Vaterunsern" und 50 "Gegrüßet seist du Maria" und ist das Rosenkranzgebet beendet.


Die Gesätze des Rosenkranzes sind in Fünfergruppen zusammengefasst:

Fünfmal Rosenkranz  - 25 Geheimnisse.
Nach der Einleitung kann man den „freudenreichen“, den „lichtreichen“, den „schmerzhaften“ oder den „glorreichen“ Rosenkranz beten (man kann auch alle fünf „Rosenkränze“ hintereinander betrachten). Jeder Rosenkranz besteht aus fünf „Gesätzen“. Jedes „Gesätz“ beginnt mit einem Vater unser und mündet in ein Ehre sei dem Vater. Dazwischen wird zehnmal das Ave Maria wiederholt. Beim Namen „Jesus“ wird das entsprechende „Geheimnis“ des Gesätzes (ein Ereignis aus dem Leben und Wirken Jesu) genannt.

 

die freudenreichen Geheimnisse

Jesus, den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast
Jesus, den du, o Jungfrau, zu Elisabet getragen hast
Jesus, den du, o Jungfrau, (in Betlehem) geboren hast
Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast
Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast

 

die schmerzhaften Geheimnisse

Jesus, der für uns Blut geschwitzt bat
Jesus, der für uns gegeißelt worden ist
Jesus, der für uns mit Dornen gekrönt worden ist
Jesus, der für uns das schwere Kreuz getragen hat
Jesus, der für uns gekreuzigt worden ist

 

die glorreichen Geheimnisse

Jesus, der von den Toten auferstanden ist
Jesus, der in den Himmel aufgefahren ist
Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat
Jesus, der dich, 0 Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat

Jesus, der dich, 0 Jungfrau, im Himmel gekrönt hat

 

die trostreichen Geheimnisse

Jesus, der als König herrscht
Jesus, der in seiner Kirche lebt und wirkt
Jesus, der wiederkommen wird in Herrlichkeit
Jesus, der richten wird die Lebenden und die Toten
Jesus, der alles vollenden wird
 

 

die lichtreichen Geheimnisse

Jesus, der von Johannes getauft worden ist
Jesus, der sich bei der Hochzeit in Kana offenbart hat
Jesus, der uns das Reich Gottes verkündet hat
Jesus, der auf dem Berg verklärt worden ist 
Jesus, der uns die Eucharistie geschenkt hat

 

 

- Stiftung Marypages -

Die Aufgabe unserer Stiftung ist es, den Fortbestand der Marypages-Website (Marienseiten) zu sichern, sie weiter zu entwickeln und auszuweiten, um den Glauben der römisch-katholischen Kirche zu verbreiten und besonders die Verehrung der Muttergottes zu fördern.
Mit Ihrer finanziellen Unterstützung können Sie das ermöglichen.
Die Marypages (Marienseiten) können nur mit Ihrer Hilfe überleben!
Mit einer Spende ab 20 Euro pro Jahr können Sie ein Förderer unserer Stiftung werden. Als Dankeschön erhalten Sie von uns:
 

  • Eine wundertätige Medaille mit Erklärung zu ihrer Gestaltung

Für eine Spende ab 50 Euro bekommen Sie zusätzlich einen wunderschönen hellblauen Rosenkranz aus Lourdes.

Jede zusätzliche Spende kommt wohltätigen Projekten mit katholischem Hintergrund zugute. Wir sind registriert bei der Handelskammer Flevoland unter der Nummer 39100629.

Für eine Spende klicken Sie bitte auf den unten stehenden Button.
Gott segne Sie.

ONLINE DONATION

 

 


 

Visitors: